30 Jahre Praxis

Schön und gesund mit Unterstützung der Natur

Buchhorst
(pwre).
Seit 30 Jahren betreibt Klaus John seine Praxis für Naturheilkunde. Anfangs wurde die alternative Behandlung durch den Heilpraktiker von manchen noch mit Skepsis beäugt. Doch inzwischen schicken immer mehr Ärzte und Zahnärzte Patienten zu John. "Vor allem Patienten mit chronischen Erkrankungen kommen zu mir", erzählt John. Naturheilverfahren würden immer mehr anerkannt.

Doch auch Vorbehalte gebe es noch, so John. "Dabei wurde durch unsere Behandlungsmethoden sehr altes Wissen gerettet." Im Gegenzug sieht auch er manche Praktiken der Schulmedizin kritisch: "Wenn man von Quacksalberei sprechen will, dann sollte man die Verschreibung von Antibiotika bei jeder kleinen Infektion mit dazuzählen."

Klaus John betrachtet den Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele. "Und die hat eine eigene Heilungsintelligenz", so John. Diese werde mit naturheilkundlichen Verfahren wie Akupunktur unterstützt, um ein Kräftegleichgewicht des Körpers zu erreichen.

Dabei geht es um Ausleitung von Toxinen, Behandlung von Unverträglichkeiten und Revitalisierung, aber auch um das psychische Gleichgewicht und die Aufarbeitung der Lebensgeschichte.

Klaus John hat sich unter anderem in der transpersonalen Psychologie mit Vorträgen und Workshops zum holotropen Atmen nach Stanislav Grof einen Namen gemacht. Dabei wird durch heftiges Atmen ein anderer Bewusstseinszustand erreicht, in dem bislang brachliegende Persönlichkeitsanteile integriert werden können.

Mit in den Praxisräumen ist Johns Ehefrau und Kosmetikerin Heike Reinstorf-John. Sie arbeitet mit hochwertigen Produkten der Naturkosmetikfirmen Dr. Grandel und LBC aus Paris. Infos gibt es unter Telefon (0 41 53) 5 38 25 (Kosmetik) und (0 41 53) 5 38 28 (Naturheilpraxis).