Lauenburg

"Jetzt wird erst mal Party gemacht"

Schulabschluss: Abitur oder Berufsausbildung: Zum ersten Mal können sich Albinus-Schüler entscheiden

Sie sind das, was man beste Freunde nennt: Lena Wolff, Nico Heidemann und Jana Storjohann haben nicht nur gemeinsam die Schulbank gedrückt, sondern sind mit dem ehemaligen Juniorunternehmen "Frameworld" im vergangenen Jahr sogar Landessieger geworden. Jetzt haben die 16-Jährigen in der Albinus-Gemeinschaftsschule ihre Abschluss-Klausuren geschrieben und sind dem Erwachsensein ein gutes Stück näher gekommen. Die drei wissen genau, was sie wollen: Jana und Nico werden die ersten 11. Klassen ihrer Schule besuchen, Lena beginnt eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten.

Bevor sich ihre Wege trennen, haben sich die drei noch eine besondere Aufgabe gestellt: Sie organisieren den Abschlussball ihrer Schule. "Das ist mindestens genauso schwer, wie die Führung der Schülerfirma", versichert Nico. Im Juli wird die große Party steigen. Fast alles ist organisiert: Der Festsaal im Mosaik, ein DJ, der auch die Oma vom Hocker reißt, Snacks und Getränke. Was sie an dem großen Abend tragen werden, verraten die drei Freunde noch nicht: Nur soviel: Es wird besonders festlich sein.

Auch wenn Jana und Nico nach den Sommerferien weiter die Schulbank drücken werden, beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Sie gehören zum ersten Jahrgang, der sich anschickt, an der Albinus-Gemeinschaftsschule das Abi zu bauen. "Es ist toll, dass es jetzt in Lauenburg eine gymnasiale Oberstufe gibt", sagt Nico. Deshalb sei es ihm nicht im Traum eingefallen, auf eine andere Schule zu wechseln: "Wir sind hier ein tolles Team und es wird spannend zu erleben, wie sich die Schule weiter entwickelt." Künftig wird es an der Oberstufe drei Profile geben: Ein naturwissenschaftliches mit dem Profilfach Biologie, ein gesellschaftswissenschaftliches mit dem Profilfach Wirtschaft/Politik und ein weiteres gesellschaftswissenschaftliches mit dem Schwerpunkt Geografie. "Uns stehen alle Wege offen", sagt Jana selbstbewusst. Auch Lena, die künftige Verwaltungsfachangestellte, nimmt viel aus ihrer Schulzeit mit. Vor allem die Arbeit im Junior-Unternehmen sei ein wichtiger Schritt gewesen. "Wir haben wirtschaftliches Denken gelernt", sagt die 16-Jährige selbstbewusst. Weil das so ist, haben sie noch mal nachgerechnet: Ein paar Eintrittskarten für ihren Abschlussball wollen sie verkaufen. "Für 9,50 Euro können auch Freunde der Schulabgänger dabei sein", wirbt Lena. An den Abschied von ihren beiden Freunden denkt sie noch nicht: "Jetzt wird erst mal Party gemacht."

Wer beim Abschlussball der Albinus-Gemeinschaftsschule am Freitag, 4. Juli, ab 19 Uhr im Mosaik (Raiffeisenweg 1a) dabei sein möchte, kann sich online unter HeidemannNi co@Yahoo.demelden.