Abwechslung

Musikalische Grüße an das neue Jahr

Lauenburg (bd). Abwechsungsreicher kann ein Jahresauftakt für Musikfreunde kaum sein.

Gleich drei Konzerte stehen in den ersten beiden Januarwochen zur Auswahl. Veranstaltungsorte sind die Maria-Magdalenen-Kirche, das Künstlerhaus an der Elbstraße 54 und die "Grüne Aula" der ehemaligen Albinus- und späteren Pestalozzischule an der Albinusstraße 24. Dort wird nach den Erinnerungen des Musikers und ehemaligen Konrektors Günter Apel (90) mit den "da capo-Konzerten" für talentierte junge Musiker eine Idee fortgesetzt, die der Arzt Dr. Knauer vor 67 Jahren begründete. Der Mediziner, selbst Vater eines hervorragenden Piano-Spielers, holte 1945 musikalische Talente, die aus dem Krieg heimgekehrt waren, zu Konzerten in diese Aula. "Diesen Schatz Lauenburger Lokalgeschichte wollen wir sichern", sagt Organisator Bernhard Sdun.

Zum Auftakt kommt am Montag, 7. Januar, um 19.30 Uhr das "Frielinghaus Ensemble" in die Kirche. Violonist Gustav Frielinghaus, gerade auszeichnet mit dem ECHO Klassik für die beste Kammermusikeinspielung des Jahres, freut sich darauf, sein Können in der intimen und persönlichen Atmosphäre dieses "Konzertsaals" unter Beweis stellen zu können. Zusammen mit Gabriele Mollicone (Violne), Simone Jandl (Viola), Jakob Stepp (Violoncello) und Jan Ots (Klavier) wird er Klavierquintette von Ernst von Dohnány und Anton Dvorak präsentieren. Der Eintritt kostet 14 Euro, für Schüler und Studenten sechs Euro. Karten gibt es unter Telefon (0 41 53) 5 22 20 bei Hans-Jürgen Rumpf und an der Abendkasse.

Mit 18 talentierten Schülerinnen des Boizenburger Elbe-Gymnasiums möchte die erst 15-jährige Pianistin Hannah Hauser den Bürgern der Partnerstadt einen musikalischen Neujahrsgruß überbringen. Das Konzert beginnt am Sonnabend, 12. Januar, um 17 Uhr in der "Grünen Aula". Der Eintritt kostet fünf Euro für Erwachsene.

Einen Tag zuvor kehrt der ehemalige Kompositionsstudent Benjamin Weidekamp an seine Wirkungsstätte im Künstlerhaus zurück und lädt zusammen mit seinem Ensemble um 19 Uhr zum "Uraufführungskonzert" von Werken ein, die während seiner Lauenburger Zeit entstanden sind - eine Mischung aus Groove, Humor, bedingungsloser Spielfreude und Spaß an der Improvisation. Karten für zwölf, ermäßigt acht Euro, gibt es an der Abendkasse.