Blutspenden

Patienten sind auf Hilfe angewiesen

Lauenburg (bd). "Vor Weihnachten ist die Spendenbereitschaft groß - nur leider nicht bei den Blutspendern. Sobald die Dekorationszeit in den heimischen Wohnungen beginnt, werden bei uns die Konserven knapp", berichtet Claudia Hammerich vom DRK-Blutspendedienst.

Sie hofft, dass die Bürger aus der Region auch in der Vorweihnachtszeit zum "Anzapfen" bereit sind und lädt für Mittwoch, 19. Dezember, und einen Tag später, jeweils von 15 bis 19.30 Uhr zu Blutspendeterminen in das Katastrophenschutzzentrum an der Reeperbahn 33 ein: "Besonders Krebspatienten, darunter viele Kinder, sind auf diese Hilfe angewiesen."