Neue Türme im Bau

Beste Aussichten für Radler und Wanderer

Boizenburg (awi). Der Elbe-Radweg am niedersächsischen Flussufer soll für Pedalritter und Wanderer noch attraktiver werden.

Das hat die in Hitzacker ansässige Verwaltung des Biosphärenreservates "Niedersächsische Elbtalaue" beschlossen und sich erfolgreich beim Umweltministerium in Hannover um finanzielle Unterstützung bemüht. In einem ersten Investitionsschritt sind bereits drei Aussichtstürme an exponierten Standorten links der Elbe gebaut worden.

Nun wird das Projekt mit zwei weiteren jenseits des Stromes im Amt Neuhaus fortgeführt. Ein kleiner Ausguck in Bohnenburg ist vor allem für Vogelkundler gedacht, während der mehr als 15 Meter hohe Holzturm im Neu Bleckeder Bereich "Mahnkenwerder" einen unbegrenzten Rundumblick in die Landschaften zwischen Bleckede und Boizenburg, über Flussaue und Marsch bis zur Geest bieten wird. Der gewählte Standort im äußersten Winkel Niedersachsens an der Nahtstelle zu Mecklenburg-Vorpommern ist als Signal unserer länderübergreifenden Kooperation im Unesco-Biosphärenreservat gedacht", erklärt Dr. Johannes Prüter, der Leiter der in Hitzacker ansässigen Verwaltung.