Ostsee-Jugendkonferenz

Lauenburger und Wentorfer Jugend vertritt Deutschland

Lauenburg/Wentorf (bm). Peter Weiß (13), Elbar Unger (18), Fidan Shala (19) und Sinan Bilik (14) aus Lauenburg sowie Michelle Motzkus (15), Michelle Saldes (16) und Sarah Schlancke (17) aus Wentorf werden Deutschland vertreten, wenn in der kommenden Woche die Ostsee-Jugendkonferenz tagt.

Unter dem Motto "Wir entdecken unsere Möglichkeiten in Europa" veranstaltet der Landesjugendring die internationale Begegnung in der Jugendbildungsstätte Haus Rothfos in Mözen bei Bad Segeberg. Geplant ist auch eine Exkursion nach Lauenburg. 50 Jugendliche und Gruppenleiter aus England, Norwegen, Finnland, Polen und Schleswig-Holstein wollen mehr über die anderen Länder erfahren und sich über ihre vielfältigen Möglichkeiten in Europa informieren. Vorbereitet wurde die deutsche Delegation in einem gemeinsamen Wochenend-Workshop mit den Straßensozialarbeitern Linda Jeschke (Wentorf) und Sven Stroetzel (Lauenburg).

Im Mittelpunkt der Jugendbegegnung in Mözen stehen Methoden, die die Teamfähigkeit sowie die sozialen und interkulturellen Fähigkeiten der Teilnehmer fördern. Während der Begegnung werden die Jugendlichen ihre persönlichen Lebenswelten und im Rahmen von internationalen Abenden ihre Länder, Sprachen und Kulturen vorstellen. Was die Lauenburger und Wentorfer den Teilnehmern aus vier weiteren Ländern über das Leben in Deutschland berichten, ist noch geheim. Augenzwinkernd wird es aber auch um Klischees wie Bratwurst, Sauerkraut und Bayern München gehen: "Wir hatten viel Spaß bei der Vorbereitung unserer Präsentation. Die Mischung und Chemie der Jugendlichen untereinander stimmt", berichtet Stroetzel: "Das Selbstwertgefühl unserer Teilnehmer wurde deutlich gestärkt."

Während der Exkursion nach Lauenburg werden die Teilnehmer am Mittwoch, 26. September, zunächst von Bürgermeister Andreas Thiede im Schloss empfangen, nicht nur die Altstadt, sondern auch die typischen Jugendtreffpunkte in der Elbestadt kennenlernen. Ein Völkerballturnier in der Hasenberghalle rundet as Programm ab.

Die Lenkungsgruppe des Förderprogrammes "Lauenburg goes International" um Stadtjugendpflegerin Friederike Betge hat mit John Goss, Referent im Ostsee-Jugendbüro, den Lauenburger Teil vorbereitet. Vor rund einem Jahr hat sich die Lauenburger Lenkungsgruppe zusammengefunden, die Ostseejugendkonferenz soll ein Baustein einer ganzen Reihe von Veranstaltungen und Projekten sein.