Fischmeile

Leckeres und Deftiges aus Fluss, Teich und Meer

Lauenburg (du). Am 20. Mai von 11 Uhr bis 17 Uhr ist es wieder soweit. Mit dem Anglasen der Schiffsglocke der 1856 in Dienst gestellten MS Nordland wird in der Lauenburger Altstadt die kleinste Fischmeile Europas zum 8. Mal freigegeben.

Das auf einem Wirtestammtisch vor acht Jahren mit Altbürgermeister Harald Heuer entwickelte Konzept für einen besonderen Event zur Saisoneröffnung spricht nicht nur Gourmets an.

Fabienne Gohres von der Lauenburger Touristeninformation berichtet von vielen begeisterten Touristen, die sich bei der Stadt erkundigen, wann die Meile wieder stattfindet. Sie genießen die mit der Fischmeile verbundene Werbeaktion der Lauenburger Wirte und nutzen ihren Lauenburg-Besuch für eine Entdeckungsreise durch die Elbstadt. Deshalb wird um 11 Uhr auch eine öffentliche Stadtführung angeboten. Ziel: Die Fischmeile.

"In Verbindung mit dem Konzert des Landespolizeiorchesters Schleswig-Holstein in der Hitzler-Werft, das um 17 Uhr beginnt, wird der 20. Mai zu einem besonderen Highlight mit maritimem Flair für Lauenburger und Touristen", freut sich die Tourismusmanagerin.

Lästermäuler behaupten zwar, Lauenburgs Fischmeile sei mit Heringslängen ausgemessen und daher nicht so ganz im Maß, aber die beteiligten sieben Wirte der historischen Elbstadt setzen nicht auf Quantität, sondern auf Qualität. Wie gut ihre Küche ist, beweisen sie mit leckeren Angeboten wie Rotbarsch im Bierteig, Kibbelinge und Tapas, die der Koch aus dem Soltstraatenhus zubereitet.

Das Alte Schifferhaus wird wieder die beliebten Bratheringe frisch am Stand braten. "Wer's lieber sauer mag, kann auch unsere eingelegte Bratheringe genießen oder sich frisch geräucherten Fisch mit nach Hause nehmen", erzählt Wirt Sönke Ellerbrock. Knusper-Backfisch und Fischstäbchen hält die Küche des Restaurants im Mosaik bereit. Das Brau- und Brennhaus ist erstmals dabei. "Ich möchte meine Gäste mit Fisch and Chips und Kartoffelpuffern mit frisch geräuchertem Lachs verwöhnen", kündigt Wirt Patric Schüle an.

Das Hotel Bellevue hat sich Lachs in Pommery-Senfsauce mit Bratkartoffeln für die Fischmeile ausgedacht und bietet frisch gezapften und gut gekühlten Gerstensaft. Wer lieber Wein trinken möchte, findet einen guten Tropfen beim Stand des Elb-Cafés. Mühlenwirt Walter Weber-Niemann wird nicht nur leckere Scampis mit Knobi-Sauce anpreisen, sein wortgewaltiger Schlagabtausch mit Peter Bitdinger, dem Hamburger Jung mit Lauenburger Wohnsitz und Freddy-Stimme, gehört zur Tradition der Fischmeile wie die Butter zur Forelle. Für die musikalische Unterhaltung haben die Wirte die Artlenburger "Deichtiroler" engagiert, die die Besucher mit Schunkelliedern und Mitmachsongs in Stimmung bringen wollen.