Oldie-Party

Als die Musik lauter und die Röcke kürzer wurden

Lauenburg (du). Das war Stimmung pur: 500 begeisterte Fans der Hits aus den siebziger Jahren feierten im Mosaik bis in den frühen Morgen. "Ich bin zwar eine späte Siebzigerin, aber nach dieser Musik abzutanzen, ist einfach fantastisch", schwärmte Margit Kummerow aus Lauenburg.

Es war nicht nur die Musik, die diese Zeit prägte. Auch den Mode-Stil der Siebziger mit den bunten Stoffen und gewagt kurzen Röcken zu kniehohen Stiefeln ließen einige der Gäste mit ihrem partyfreudigen Outfit wieder auferstehen.

DJ Andreas Darm, der gemeinsam mit DJ Kai-Uwe Fischer für den richtigen Sound am Mischpult sorgte, erinnert sich noch sehr gut an die Zeit, als Boney M. mit "Ma Baker" oder Smokie mit dem Song "Living next Door to Alice" die Hitparaden stürmten. "In den Siebzigern ist der Discokult entstanden, den wir mit der Gründung von unzähligen Schülerbands und ausgelassenen Gartenpartys eingeleitet haben", sagt Andi Darm. Vor fünf Jahren hatte sein Bruder Rüdiger die erste 70er-Jahre-Party im Mosaik organisiert. Damals wurden Bilder von Lauenburg aus dieser Zeit auf eine Leinwand projiziert und kommentiert. "Die Lichtbilder sind mittlerweile out, das Publikum hat sich für die Musik und den Tanzspaß entschieden", so Andi Darm.

Dass die Fans nicht zu kurz kamen, dafür sorgten nicht nur die DJs mit den richtigen, heißen Scheiben, sondern auch Michael Jessen & Thomas Melzer, die live "Santana" und "Pink Floyd" zurück auf die Bühne holten und den Saal zum Kochen brachten.

Für die Einstimmung auf den Abend hatte das Schlager-Duo "Ziggy & Mony" mit seiner Interpretation der Kultsendung "ZDF-Hitparade" gesorgt.