Freiwilligen-Agentur

Hier steht das Ehrenamt hoch im Kurs

Lauenburg. Die Finanzmisere der Kommunen und die damit verbundenen Kürzungen der Zuschüsse machen Vereinen und Organisationen, die ehrenamtliche Beiträge zum Gemeinwohl leisten, das Leben schwer.

Angebote müssen zusammengestrichen oder aus dem Programm genommen werden, weil das Geld für die Honorarkräfte fehlt.

An diesem Punkt setzt die Arbeit der Lauenburger Freiwilligen-Agentur ein, die ständig auf der Suche nach Bürgern ist, die Hilfsbereitschaft nicht nur auf den Einkauf für die alte Nachbarin beschränken oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten an andere weitergeben wollen. "Ehrenamtliches Engagement bereichert das gesellschaftliche Leben in unserer Stadt und nur mit tatkräftiger Unterstützung von freiwilligen Helfern kann es gelingen, das vielfältige Angebot in der Kinder- und Jugendarbeit, im Sport, im Sozial- und Kulturbereich und in der Arbeit für Umwelt aufrecht zu erhalten", wirbt Petra Lepsien von der Agentur um neue Mitstreiter.

Aktuell suchen 19 Lauenburger Institutionen und Organisationen tatkräftige Mitbürger für große und kleine Aufgaben. Die Lauenburger Volkstanzgruppe "De Kohlplanters" braucht jemanden, der mit Nadel, Faden und Nähmaschine umgehen kann und sich um die Trachten kümmert. Im sozialen Bereich werden Betreuer und Besuchsdienste für psychisch Kranke, Familien mit Säuglingen, Alte und Pflegebedürftige sowie Wunsch-Großeltern gesucht. Es geht um Hilfen beim Austeilen des Schulfrühstücks, um das Verteilen von Flyern für kulturelle Veranstaltungen sowie Einsätze im Sozialkaufhaus und bei der Lauenburger Kinderkiste. Die Lauenburger Tafel braucht eine gute Seele für ihr Büro und die Freiwilligen-Agentur selbst ist auf der Suche nach engagierten Organisationstalenten. Über Helfer für die Wiederherstellung und Pflege unterschiedlichster Exponate und Gästeführer mit technischem Wissen würden sich heimische Museen freuen, ein Museum sucht zudem einen Mitarbeiter für die Öffentlichkeitsarbeit.

Auf Interessierte wartet also ein breit gefächertes Aufgabengebiet: Wer sich zur Mitarbeit entschließt oder sich zunächst einmal informieren möchte, ist herzlich zur Sprechstunde eingeladen, die die Agentur an jedem zweiten Dienstag im Monat von 17 bis 19 Uhr in der Stadtbücherei am Weingarten 12 anbietet - in diesem Jahr erstmals am 12. Februar. Wer dienstags nicht kann oder nicht auf den nächsten Termin warten möchte, kann unter Telefon (0 41 53) 56 72 24 ein persönliches Treffen vereinbaren.

Eine Auflistung der aktuellen Angebote mit weiteren Informationen ist auch über einen Link auf der städtischen Homepage www.lauenburg.de abrufbar.