Standesamt

Zweite Chance: Scheidung von Reinbek vom Tisch

Glinde (st). Die Scheidung von Reinbek ist in Glinde kein Thema mehr: Die CDU hat ihren Antrag, die Standesamtkooperation zu kündigen, am Donnerstag während der Stadtvertretung zurückgezogen.

"Unser Antrag hat durchaus Sinn gemacht", verteidigte ihn Dr. Rainer Neumann. "Denn mit dieser Basis konnte Bürgermeister Rainhard Zug bei den Verhandlungen mit Reinbek ein deutlich besseres Ergebnis für uns erzielen."

Zug hat in Gesprächen mit Reinbeks Bürgermeister Axel Bärendorf für 2013 zehn statt der bisherigen fünf Trautermine ausgehandelt. "Für 2014 haben wir vorab einen Termin pro Monat verabredet", sagte Zug. Mit einem Termin im Mai klappte es kurzfristig allerdings nicht mehr. Für den Extra-Service zahlt Glinde eine Verwaltungspauschale von höchstens 1500 Euro. Doch die würden durch die zusätzlichen Trauungen wieder ausgeglichen, erklärte der Bürgermeister: "Wir rechnen mit bis zu 20 Extra-Trauungen. Es gibt also keine Mehrkosten."

Denn die Hochzeitspaare zahlen für Trauungen im Reinbeker Rathaus 55 Euro Verwaltungsgebühr, im Reinbeker Schloss und im Glinder Gutshaus jeweils 135 Euro ans Reinbeker Standesamt, für das Schloss 150 Euro Miete an Reinbek sowie 100 Euro Miete für das Gutshaus an Glinde. Die Stadt spart 18 000 Euro Personalkosten.

Doch hinter den Kulissen rührt sich weiter Unmut. Ursula Busch (CDU) wies darauf hin, dass ihre Fraktion uneins sei: "Anstatt auf Zusagen zu vertrauen, die schon in der Vergangenheit nicht geklappt haben, müssten wir die Kooperation wieder zurückfahren, um den Glindern wieder kostenlose Trauungen anbieten zu können." In diesem Punkt ist sie sich mit Bündnis 90/Die Grünen einig, die gegen das gemeinsame Standesamt sind. "Es geht nicht nur um Hochzeiten", mahnte Fraktionschef Wolf Tank. Seine Fraktion fühle sich benutzt, und stehe künftig für "die Spielchen der CDU" nicht mehr zur Verfügung.

Die vereinbarten Trautermine im Gutshaus für 2013 sind: 11. Januar, 8. Februar, 8. März, 5. April, 21. Juni, 9. und 23. August, 18. Oktober. 1. November sowie am 6. Dezember.