Einbruch

Ein Albtraum am Morgen

Glinde (kb). Das wünscht sich niemand: Als die Mieterin einer Wohnung an der Mühlenstraße am frühen Sonnabend um 4.45 Uhr in ihrem Schlafzimmer auf dem Bett lag und las, hörte die 20-Jährige plötzlich Geräusche am Fenster der Erdgeschosswohnung.

Hinter der zugezogenen Gardine versuchte ein Einbrecher, das auf "kipp" gestellte Fenster zu entriegeln. Offenbar konnte der Tatverdächtige die junge Frau von außen nicht sehen. Die Glinderin sprach daraufhin den Unbekannten durch das geöffnete Fenster an. Der verließ fluchtartig den Tatort und rannte in Richtung der Möllner Straße davon.

Die junge Frau konnte den Täter beschreiben: Er ist ein eher nordischer Typ mit heller Haut. Der breitschultrige Mann ist etwa 1,85 Meter groß. Er war bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover und einer dunklen Jeans.

Die Kripo in Reinbek bittet Zeugen, die den Tatverdächtigen am Mehrfamilienhaus an der Mühlenstraße gesehen haben, sich unter der Rufnummer (040) 727 70 70 zu melden.