6. Mai

Glinder Volkslauf ohne Altersgrenze

Glinde (aha). Diesmal gibt es keine Altersbegrenzung - weder nach oben noch nach unten.

Beim 13. Glinder Volkslauf am 6. Mai können nicht nur betagte Sportler mitlaufen, sondern auch die Jüngsten. "Kindern sollte man so früh wie möglich beibringen, dass Bewegung Spaß macht", sagt Norbert Thiede, Jugendwart der Laufgemeinschaft. Deshalb hat sich der Verein für die diesjährige Sportveranstaltung auch Läufe für Kinder einfallen lassen.

Kleine Sportler können beim 400-Meter-Lauf mitmachen - es gibt einen für Fünf- und Sechsjährige und einen für noch Jüngere. Und damit sich viele junge Leute beteiligen, werden auch Schulen und Kitas von der Laufgemeinschaft angeschrieben. Wie immer geht es beim Glinder Volkslauf weniger um das Kräftemessen als um die Freude am Laufen.

Bevor auf dem Sportplatz des Schulzentrums, Oher Weg 24, die Kinder loslegen, fällt um 10 Uhr der Startschuss für den Halbmarathon. Danach geht es dann Schlag auf Schlag: 400-Meter-Läufe, 800-Meter-Lauf für Sieben- bis Neunjährige, Fünf-Kilometer-Walking, Fünf-Kilometer-Lauf und die Zehn-Kilometer-Distanz. Die Mitglieder der Laufgemeinschaft sorgen für ausreichende Verpflegung.

Wer für den 6. Mai gemeinsam mit anderen trainieren möchte, kann bei der Laufgemeinschaft ein Schnuppertraining absolvieren. Die Sportler treffen sich sonntags um 10 Uhr am Glinder Mühlenteich.

Anmeldungen für den Glinder Volkslauf sind bis zum 4. Mai im Internet unter www.lgglinde.de möglich.