Schilder

Ganz offiziell: Glinde ist kein Ort für Nazis

Glinde (unb). Wer heute ins Rathaus oder in die Bücherei geht, sieht sofort: Dies ist kein Ort für Nazis. Das steht auf den drei auffällig gelben Emaille-Schildern, die gestern angebracht wurden.

Gesponsert hat die Schilder die SPD Stormarn.

"Es sollen weitere dazukommen", sagt Bürgermeister Rainhard Zug. Geplant ist, auch an anderen öffentlichen Gebäuden ein Zeichen gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus zu setzen, wie es auf den Schildern steht.

Die Schilder sind eine weitere Antwort auf das umstrittene Bekleidungsgeschäft am Glinder Berg, gegen das seit Monaten engagierte Bürger demonstrieren. Sie sollen auch dann hängen bleiben, wenn der Anlass verschwunden und der Ladenbetreiber nach erfolgreicher Räumungsklage das Geschäft räumen musste, sagt der Rathauschef.