Info

Das droht

Wer eine rote Ampel überfährt, muss mit folgenden Strafen rechnen:

Hat die Ampel weniger als eine Sekunde zuvor auf Rot geschaltet, kassiert der Verkehrssünder ein Bußgeld von 90 Euro und drei Punkte.

War bereits länger als eine Sekunde rot, sind ein Monat Fahrverbot, 200 Euro Bußgeld und vier Punkte angesetzt.

Ist die Ampel weniger als eine Sekunde zuvor auf Rot umgesprungen, erhält der Verursacher eines Unfalls einen Monat Fahrverbot, 200 Euro Bußgeld und vier Punkte.

Für eine Gefährdung bei länger als einer Sekunde Rotlicht werden ein Monat Fahrverbot, 320 Euro Bußgeld und vier Punkte fällig.

Verursacht der Fahrer dabei einen Unfall, steigt das Bußgeld auf 360 Euro.