Serie: Unser Adventskalender, 5. Tür

Wenn der kleine Hunger kommt . . .

Glinde (ahr). Wenn die Luken geschlossen sind, zeigt der kleine Container auf dem Hof des Schulzentrums seine ganze Graffiti-Pracht. Doch Schüler wie Lehrer haben dafür kaum einen Blick.

Sie warten täglich in Scharen darauf, dass Erika Burisch eine der Klappen öffnet und damit signalisiert: Es ist angerichtet!

Die 60-jährige Glinderin steht seit zehn Jahren hinter dem Verkaufstresen des Schulkiosk, versorgt Hungrige wie Durstige mit Speisen und Getränken. Duftende Franzbrötchen, Käsestangen, Brötchen und Dounuts gehören ebenso zum Angebot wie Süßigkeiten oder Milch- und Fruchtsaftgetränke. "Jetzt im Winter schenken wir jede Menge heißen Tee aus", berichtet Erika Burisch.

Als die Mutter von zwei Kindern, die das Gymnasium besuchten, ihren Job antrat, war das Sortiment bescheidener. "Dafür gab's die Schulmilch noch," erinnert sie sich. Die Viertelliter-Packung mit Strohhalm habe sich gut verkauft, sei aber trotzdem von der Meierei eingestellt worden.

Wenn eine ausgehungerte Meute in der großen Pause den Kiosk stürmt, wird es mächtig laut. "Manchmal nerven die Kleinen schon", seufzt Erika Burisch. "Insgesamt macht das viel Spaß." Die 60-Jährige freut sich auf den Umzug in die neue Cafeteria, wo die Versorgungsstation bald untergebracht wird. "Da ist es im Winter sicher wärmer." Der bunte Container ist dann Geschichte.

* Morgen öffnen sich die Türchen auf der Lauenburg- und Lokalsportseite!