Niederdeutsche Bühne

Premiere: "De Balkon-Hüppers" bieten ein fröhliches Verwirrspiel

Geesthacht (tja). Wer schon immer einmal eine Premiere der Niederdeutschen Bühne sehen wollte, der hat dazu an diesem Sonnabend die Chance.

Geesthacht (tja). Wer schon immer einmal eine Premiere der Niederdeutschen Bühne sehen wollte, der hat dazu an diesem Sonnabend die Chance:
Für die erste Aufführung von "De Balkon-Hüppers" gibt es bei Zigarren Fries an der Bergedorfer Straße 46 und an der Abendkasse im Kleinen Theater an der Schillerstraße noch Karten zum Preis von 22 Euro. Los geht es am Sonnabend um 20 Uhr im Kleinen Theater Schillerstraße.

Regisseurin Kerstin Scharnberg und ihr Ensemble mit Annika Petersen, Andrea Behrens, Klaus Böhn, Jens Scharnberg und Arne Kloodt freuen sich auf viele Zuschauer. In der Komödie von Arthur Newfield geht es um die Paare Mareike und Jan van den Berg sowie Doris und Peter Döblin und ihren Nachbarn Bernd Butenschön.

Immer wenn Jan auf Geschäftsreise ist, erzählt Peter seiner Doris, dass er ebenfalls auf Reisen muss. Tatsächlich besucht er nebenan seine heimliche Geliebte Mareike. Doch dann kommt Jan unerwartet früher heim, und Peter nimmt Zuflucht zu einer Lüge: Er sei der Liebhaber der Nachbarin. Nur durch einen Sprung vom Balkon habe er sich retten können. Doch auf dem Rückweg trifft er dort einen fremden Mann - den tatsächlichen Liebhaber seiner Frau. Und so entwickelt sich ein ebenso verwirrendes wie amüsantes Spiel um den Seitensprung, bei dem fast jeder Betrüger und Betrogener ist.

Die Komödie "De Balkon-Hüppers" ist nach der Premiere am Sonnabend auch am 2., 9., 16., 17., 23., 29., und 30. Oktober um 20 Uhr im Kleinen Theater zu sehen, sowie am 10. und 24. Oktober um 17 Uhr und am 25. und 31. Oktober um 15 Uhr. Karten für diese Vorstellungen gibt es ebenfalls bei Zigarren Fries, sie kosten 13,40 bis 15,40 Euro.