Polizeieinsatz

Überfall auf Lidl-Markt

Börnsen (knm). Ein bewaffneter Überfall auf den Lidl-Markt am Kreisverkehr in Neu-Börnsen (Am Bornbusch) hielt gestern Nachmittag Polizisten aus Geesthacht und Schwarzenbek, aber auch die Bewohner einer nahe gelegenen Asylbewerberunterkunft in Atem.

Börnsen (knm). Ein bewaffneter Überfall auf den Lidl-Markt am Kreisverkehr in Neu-Börnsen (Am Bornbusch) hielt gestern Nachmittag Polizisten aus Geesthacht und Schwarzenbek, aber auch die Bewohner einer nahe gelegenen Asylbewerberunterkunft in Atem.

Nach Informationen unserer Zeitung soll der Räuber im Supermarkt eine Waffe gezogen und die Herausgabe der Einnahmen gefordert haben. Zeugen wollen gesehen haben, wie er danach nach Osten Richtung Ortsausgang lief. Genau dorthin, wo das Haus steht, in dem Asylbewerber untergekommen sind. Mit sechs Fahrzeugen rückte die Polizei an und durchsuchte die Unterkunft, in der acht Männer leben. Die Beamten fanden jedoch weder eine Waffe noch Geld und sollen sich am Ende der Durchsuchung bei den Bewohnern entschuldigt haben.