"Geesthachter Elbkonzerte"

Start mit Jazz und Klezmermusik

Geesthacht (cbx). Zum mittlerweile fünften Male veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Geesthacht die Konzertreihe der "Geesthachter Elbkonzerte" in der St.-Salvatoris-Kirche am Kirchenstieg 1. An drei Sonntagen (3., 10. und 17. Mai) wird jeweils um 16.30 Uhr ein Konzert mit unterschiedlichen Musikstilen und Künstlern organisiert.

Geesthacht (cbx). Zum mittlerweile fünften Male veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Geesthacht die Konzertreihe der "Geesthachter Elbkonzerte" in der St.-Salvatoris-Kirche am Kirchenstieg 1. An drei Sonntagen (3., 10. und 17. Mai) wird jeweils um 16.30 Uhr ein Konzert mit unterschiedlichen Musikstilen und Künstlern organisiert.

Den Beginn macht am Sonntag, 3. Mai, der Grünhofer Klarinettist Jens Gutzmann zusammen mit dem Organisten der Kirchengemeinde, Jörn Kuschnereit. Die beiden Musiker gestalten zusammen ein buntes Programm mit Musik für Klarinette und Tasteninstrumente von Klassik über Jazz bis hin zu Klezmermusik.

Zunächst werden Werke von klassischen Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Gabriel Fauré und insbesondere von Wolfgang Amadeus Mozart und sein berühmtes Adagio aus seinem Klarinettenkonzert zu hören sein. Anschließend spielen die Musiker auch bekannte Theater- und Filmmelodien wie "Mackie Messer" aus der Dreigroschenoper oder aus dem Film "Pink Panther". Zum Schluss steht traditionelle jüdische Klezmermusik auf dem Programm.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.