Minigolf an der Elbe

Neuer Betreiber hat viele Ideen

Geesthacht (knm). Seine Eisdiele im Sky-Center hat auch im Winter viele Besucher - denn hier ist es warm und trocken. Doch das Herz von Piedro Zanotti schlägt eigentlich unter freiem Himmel höher.

Geesthacht (knm). Seine Eisdiele im Sky-Center hat auch im Winter viele Besucher - denn hier ist es warm und trocken. Doch das Herz von Piedro Zanotti schlägt eigentlich unter freiem Himmel höher.
"Ich liebe das Gärtnern und die Natur", sagt der gebürtige Italiener. Ein Grund, warum er sich entschieden hat, den Betrieb der Minigolfanlage an der Elbe zu übernehmen, nachdem der ehemalige Pächter Thomas Aussieker aufgehört hat.

"Wir verkaufen hier schon seit drei Jahren Eis", sagt Zanotti, der die Anlage nun zusammen mit seiner Frau einladender gestalten will. Nicht nur, dass sie neuen Rasen sähen und Blumen pflanzen wollen - in der kommenden Saison soll außerdem die Terrasse vergrößert und der Kiosk versetzt werden, und zwar an die linke Längsseite. "Dann ist der Blick auf Elbe und Minigolfanlage zeitgleich frei." Sitzen Gäste derzeit hinter dem Kiosk auf der Terrasse, können sie zwar die Elbe, aber nicht den Minigolfplatz sehen. Zudem hat Zanotti neu ankommende Kunden schlechter im Blick. Nach und nach soll auch der Café-Betrieb ausgebaut werden.

Schon jetzt sind Piedro Zanotti und Ehefrau Andrea oder ein Mitarbeiter Montag bis Sonnabend von 13 bis 18 Uhr am Platz. Sonntag ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Kinder zahlen 2,50 Euro, Erwachsene 3 Euro. Gruppen ab zehn Personen bekommen zehn Prozent Ermäßigung.