Geesthacht

Wem gelingt der beste Schuss?

Hachedeschießen: Für Laien und Profis

Sieht eigentlich nicht schwer aus: zielen, anlegen und abdrücken. Wer selber einmal mit einem Kleinkalibergewehr schießen möchte, kann beim diesjährigen Hachedeschießen vom 4. bis 13. Mai sein Können unter Beweis stellen. Zum 34. Mal lädt die Geesthachter Schützengesellschaft (GSG) zum Teamwettkampf in die Schießhalle (Elbstraße 2 a) ein.

"Egal ob Laie oder erfahrener Schütze, jeder kann mitmachen", sagt GSG-Vorsitzender Carsten Engelbrecht. Der Fairness halber gibt es zwei unterschiedliche Wertungen: Angetreten wird in Viererteams, die besten drei Ergebnisse zählen. Ist mehr als ein erfahrener Schütze darunter, wird in der Profi-Liga geschossen. Das Startgeld beträgt pro Mannschaft 15 Euro. "Es macht aber gar nichts, wenn nicht alle an einem Tag können. Wenn einer fehlt, kann er seine Schüsse an einem anderen Tag nachholen", so Engelbrecht. Die Sieger werden beim diesjährigen Schützenfest am 2. Juni verkündet.

Parallel zum Hachedeschießen findet auch das Preisschießen um den Titel des Bürgerkönigs statt. Wer Bürgerkönig werden möchte, zahlt für das Zielen auf die Königsscheibe nichts. Geschossen werden kann vom 4. bis zum 13. Mai wochentags von 19 bis 22 Uhr in der Schießsporthalle. Anmeldung bei Sportleiterin Heike Geß unter Telefon (0 41 52) 7 42 43.