Meldungen

Pärchen greift Polizisten an

Laut grölend zog die dreiköpfige Gruppe am Freitagabend gegen 23 Uhr durch Geesthacht. Grund genug für eine Polizeistreife, die zwei Männer und eine Frau am Gerstenblöcken zu überprüfen. Während sich die ersten beiden kooperativ zeigten, sah das ein 46-Jähriger offenbar anders - statt den Beamten seinen Ausweis zu zeigen, drohte er verbal und körperlich. Die Polizisten mussten den Mann schließlich überwältigen, was aber nun doch noch seine Lebensgefährtin (25) auf den Plan rief. Sie ging auf die Streife los und versuchte ihren Freund zu befreien. Die Polizei überwältigte sie ebenfalls, beide mussten die Nacht zur Ausnüchterung in der Zelle verbringen. Gegen das Pärchen wird jetzt wegen Widerstand, Beleidigung, versuchter Körperverletzung und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt. Die Beamten blieben unverletzt.

Wer vermisst ein Mountainbike?

Ein verdächtigen Mann, der ein Fahrrad schob, fiel der Polizei gestern Morgen gegen 4.30 Uhr am Keil auf. Auf Nachfrage, ob das Mountainbike denn ihm gehöre, verwickelte er sich in Widersprüche - die Beamten gehen deshalb davon aus, dass das Rad gestohlen ist und stellten es sicher. Wer ein Fahrrad der Marke Bergamont in Dunkelgrün/Schwarz vermisst, wird gebeten, sich auf der Geesthachter Polizeiwache am Markt zu melden.

Hilfe bei Multiple Sklerose

Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Multiple Sklerose (MS) und ihre Angehörigen trifft sich das erste Mal im neuen Jahr am Sonnabend, 5. Januar, ab 15 Uhr im Gemeindehaus der Christuskirche (Neuer Krug 4). Weitere Informationen gibt es bei Sigrid Schröder unter Telefon (0 41 52) 52 23.