Bäckereien

Gut gerüstet für den Ansturm des Jahres

Geesthacht (tja). In den Backstuben der Region herrschte die ganze Nacht hindurch der Ausnahmezustand - damit heute Zehntausende süße Berliner vernascht werden können.

"Es werden in diesem Jahr etwa 3500 Stück sein, die allein hier in unserer kleinen Filiale und an einem extra aufgebauten Stand vor der Tür verkauft werden", sagt Dorit Schramm. Die Verkäuferin von "Dat Backhus" nimmt den Kundenansturm gewohnt gelassen.

Um der großen Nachfrage gewachsen zu sein, verzichten viele Bäcker zum Jahreswechsel auf ein breites Sortiment an anderem Gebäck. Stattdessen werden seit den Abendstunden ununterbrochen Berliner-Rohlinge in 180 Grad heißem Fett gebacken, danach mit unterschiedlichen Marmeladen gefüllt, mit Zuckerguss versehen und dann teilweise dekoriert. Allein schon, um die unterschiedlichen Füllungen kenntlich zu machen. "Die Bäcker bei Dat Backhus haben sich in diesem Jahr wieder neue Füllungen und neue Verzierungen einfallen lassen", sagt Dorit Schramm. Unter anderem gibt es einen Kinderberliner mit Schokoladenfüllung und Smarties oben drauf als Verzierung. Aber auch mit "Red Bull" gefüllt und blauen Zuckergussstreifen verziert gibt es das Naschwerk. Insgesamt zwölf verschiedene Sorten bietet die Verkäuferin heute in der Fußgängerzone an.

Bei den Bäckern in Geesthacht läuft die Produktion teilweise bis zum Mittag weiter, mehrere Zehntausend Berliner gehen insgesamt wieder über die Theke. Dann wird in den Backstuben Feierabend gemacht, damit sich die Mannschaft für die Silvesterfeier ausruhen kann.