Sanierung Elbstraße

Die Kirchentreppe ist fertig

Geesthacht (knm). Zwölf Stufen führen jetzt hinauf auf den Kirchhof von St. Salvatoris, bieten von der Elbstraße / Ecke Hafenstraße einen direkten Zugang zum Gotteshaus, wo gerade das Dach saniert wird.

"In den kommenden Tagen werden noch das Geländer und die Lampen angebracht", informiert Peter Junge. Der Leiter des Fachbereichs Umwelt und Bauen hofft, dass Petrus der Stadt weiterhin gewogen bleibt. "Für die Pflasterung der Straße und den Wiederaufbau der Kirchenmauer, ist es wichtig, dass wir noch einige Zeit keinen Dauerregen und keinen Frost haben." Doch auch für 2013 sind noch Pflasterarbeiten auf der Elbstraße vorgesehen.

Der Bau der Treppe, der Neuaufbau der Kirchenmauer und die Umgestaltung des Kirchhofes hatten im August für Diskussionen gesorgt. Denn die Stadt musste zusätzlich zu den ohnehin schon hohen Sanierungskosten für das Projekt "Rund um St. Salvatoris" noch einmal über 100 000 Euro in die Hand nehmen (wir berichteten). Die Arbeiten an der Elbstraße gehen nun gut voran. Zuletzt hatten sich sogar kritische Anwohner positiv über die Arbeit der Tiefbauer geäußert.