Urlaub

Weihnachten unter Palmen

Geesthacht. Weihnachten unter Palmen bei milden Temperaturen und Sonnenschein - so sieht für viele Deutsche die ideale Alternative zum heimischen Matschwetter und einer Feier im Kreise der Familie aus. Doch die Flucht in die Ferne ist teuer.

Ein Beispiel: Im Online-Portal ab-in-den-urlaub.de kosten 14 Tage auf Kuba in einem 3-Sterne-Hotel mit Doppelzimmer und Halbpension inklusive Flug ab Hamburg über die Feiertage 1754 Euro pro Person. Selbes Hotel, selbe Leistung, aber anderer Zeitraum: Im März zahlt der Urlauber für die 14 Tage ganze 568 Euro weniger.

Doch die Preisunterschiede schrecken offenbar wenige. Tanja Welmert, Mitarbeiterin im Reisebüro Rauther in Geesthachts Fußgängerzone, weiß, dass gerade Fernreisen nach Mexiko, in die Dominikanische Republik oder neuerdings auch nach Costa Rica über Weihnachten und Silvester beliebt sind. "Egal ob Asien, Südamerika oder der Süden Afrikas - der Winter ist die perfekte Reisezeit für die Ferne", sagt Welmert. Jetzt stimmt das Wetter und es ist keine Regenzeit. Doch wer noch eine Fernreise buchen will, muss sich beeilen. Viele Angebote sind bereits ausgebucht. "Die Entscheidung, über die Feiertage zu verreisen, fällt meistens nicht kurzfristig", sagt sie. Deshalb gebe es für diesen Zeitraum wenig Last-Minute-Angebote, anders als etwa in den Sommermonaten. Sparen können allenfalls noch Langzeiturlauber, die zwei bis drei Monate in einem Hotel Urlaub machen. "Das wird deutlich günstiger", sagt Welmert, schließlich habe der Hotelier sein Zimmer so über einen längeren Zeitraum sicher belegt.

Neben Fernreisen seien aber auch Kurz- und Tagestrips zu den Feiertagen überaus gefragt. "Zu Silvester zieht es die Menschen in große Städte wie Berlin, Wien oder Budapest." Neben der Feier ins neue Jahr steht bei Kurzreisen ein Stadtrundgang oder ein kulturelles Event auf dem Programm. Das Angebot an Tagestrips zu Heiligabend oder zu den Weihnachtstagen für ältere Menschen ist vielfältig. Im Katalog des Reiserings füllen die Angebote für Weihnachts- und Silvesterfahrten gleich viermal so viel Platz wie die Auswahl für Oktober und November zusammen. Die Touren gehen zum Beispiel in den Harz, nach Hameln, Walsrode oder den Schwarzwald. Von einem Standorthotel aus werden vor Ort verschiedene Ausflüge angeboten.

Natürlich entscheiden sich zu Weihnachten auch viele für einen Urlaub im Schnee. "Ski-Urlaube werden traditionell noch häufig direkt vor Ort gebucht", sagt Welmert, die selbst Snowboard fährt. Sie warnt allerdings aus eigner Erfahrung: "Nicht immer ist das billiger." Vergleichen lohnt sich also immer.