Kommentar

Den Hut besser selbst aufbehalten

Die Stadt zieht sich immer mehr von ihren Aufgaben und aus der Verantwortung zurück und wundert sich hinterher, wenn es nicht so läuft, wie man es doch im Vorwege abgesprochen hatte. Das Fällen der 28 Linden an der Schleuse war überflüssig, hätte verhindert werden können, wenn sich die Verwaltung selbst stärker um die Bauleitung beim Flutschutz gekümmert hätte.

Dies ist aber nur ein Beispiel von vielen in den vergangenen Jahren. Pleiten, Pech und Pannen prägen die baulichen Aktivitäten der Stadt. Man würde gut daran tun, statt immer öfter Aufgaben an externe Dienstleister zu delegieren, einfach mal wieder selbst den Hut aufzubehalten. Aber dazu würden auch Mut und Durchsetzungsfähigkeit gehören. Einfacher ist es da natürlich, die Schuld später anderen zu geben. Darin ist man in Geesthacht leider schon geübt.