Open Air

Kino mal anders - und alle schwärmen davon

Geesthacht (tja). Eine Filmpremiere der etwas anderen Art sahen am Freitagabend mehr als 200 Menschen in Geesthacht:

Statt des neuesten Hollywood-Streifen lockte jedoch der ungewöhnliche Ort die Menschen - das Freizeitbad. Doch auch die US-Komödie "Ein Jahr vogelfrei" begeisterte die Zuschauer.

In Kooperation mit der Stadtwerke Geesthacht GmbH hatte Ulrich Jacobi, Leiter des Kleinen Theaters Schillerstraße, das besondere Kinoerlebnis organisiert. "Wir zeigen noch einen richtigen Film in 35-Millimeter-Technik", sagte Jacobi. "Die Zuschauer schwärmen, es sei wie Urlaub in Geesthacht", sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Prang.

"Man hat hier richtig schön viel Platz, das macht Spaß", sagte Anja Aysche. Teilweise in Decken eingekuschelt und sogar mit Picknickkören ausgestattet, sahen die Menschen sich den Film auf der zwölf Meter großen Leinwand an. "Es ist eine tolle Location für so ein Event", sagte Thomas Pfalzgraf.

Das sommerliche Wetter trug seinen Teil zu dem Erfolg der Premiere im Freizeitbad an der Elbe bei. Prang: "Wir werden uns umhören, aber es wird wohl nicht bei dieser einen Vorführung bleiben."

Im Kiosk und Imbiss konnten sich die Besucher verpflegen, die sanitären Einrichtungen des Freibades standen den Zuschauern offen - ein gutes Umfeld für ein Open air-Kino.