Arbeitslosenquote

Lage am Arbeitsmarkt "noch immer günstig"

Geesthacht (ger). Das Sommerloch sorgt für Unruhe auf dem Arbeitsmarkt:

War die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen Monaten eher stagniert, stieg die Arbeitslosenquote in Geesthacht und Umgebung im Juli um 0,2 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent. Im Bereich der Geschäftsstelle Geesthacht - zu der auch Schwarzenbek und Lauenburg zählen - waren im vergangenen Monat insgesamt 3499 Arbeitlose registriert - ein Plus von 89 zum Vormonat und 153 mehr als vor einem Jahr.

Ein Ende der guten Konjunktur will man bei der Agentur für Arbeit aber nicht erkennen. "Wir haben immer noch eine günstige Arbeitsmarktlage. Durch das Ausbildungsende und die Urlaubszeit gibt es im Juli aber üblicherweise eine Anstieg der Arbeitslosen", sagt Stefan Schröder, Sprecher der Agentur für Arbeit in Bad Oldesloe, die für Geesthacht zuständig ist. "Anzeichen für eine Abschwächung der Konjunktur gibt es keine", so Schröder.

Im gesamten Kreis Herzogtum Lauenburg ist die Arbeitslosenquote ebenfalls um 0,2 Prozentpunkte gestiegen und beträgt 6,3 Prozent. Aktuell sind 6127 Menschen arbeitslos gemeldet.