Improvisiert

Aus Kostümen wurden Boote

Geesthacht (kl). Eigentlich sollte es ein Zirkusprojekt werden. Doch bei 30 Grad Lufttemperatur und Sonne satt lockte der Teich - und so wurde das Wasser zum Thema:

Markus Zaradzki, neuer Mitarbeiter der Stadtjugendpflege, hat in dieser Woche mit dem Spielmobil M.A.J.A. (Aufsuchende Mobile Jugend-Arbeit) den Ortsteil Grünhof besucht. Er hatte große Pappkartons mitgebracht, aus denen eigentlich Tierkostüme gebastelt werden sollten. Daraus entstanden kurzerhand Boote.

"Die Kinder haben sich das gewünscht", sagt Markus Zaradzki. "Wir haben den Boden mit Tesa zugeklebt und an einem Bambusstock eine Fahne angebracht", erzählt Marvin, während Calvin noch an einem Boot für seinen kleinen Bruder Lennox arbeitet. Björn, der regelmäßig zum Spielmobil in Grünhof kommt, ist besonders konzentriert bei der Sache: Die lange Leine seines Bootes hat sich verheddert.

In der nächsten Woche kommt Markus Zaradzki zum Spielplatz an der Talstraße. "Ich hoffe, dass dann mehr Kinder dabei sind", so der Sozialpädagogische Assistent. Für das Zirkusprojekt bringt er beste Voraussetzungen mit: Der 29-Jährige hat in Hamburg beim Mitmach-Zirkus Zaretti gearbeitet.

Jonglieren lernen, mit einem Einrad fahren, sich als Clown verkleiden und mehr - das können Kinder an der Talstraße von Montag bis Donnerstag täglich von 11 bis 15 Uhr, eine Anmeldung ist nicht notwendig.