Leserbrief: Biometrischer Pass

"Kind nur nicht bespaßen"

Betr.: "Kinder brauchen bald eigenen Pass", Geesthacht-Seite vom 10. 4. 2012

Neues aus Bürokratistan: Babys und Säuglinge müssen einen Pass haben, mit biometrischem Foto, also geradeaus, mit offenen Augen (beiden) und ohne individuellen Gesichtsausdruck. Wer mit seinem jungen Sprössling erwägt, ein- bis mehrmals ins Ausland zu verreisen, tut gut daran, Entwicklungshemmer einzusetzen und/oder das Kindchen bloß nicht zu vergrätzen oder gar zu bespaßen. Sonst muss Junior leider in einer Zollsammelstelle zwischengelagert werden, bis die Eltern zurück kehren. Bis dahin hat sich das Kind derart verändert, dass das Foto unkenntlich ist oder das Kind. Was dann?

Helga Pors, 21029 Hamburg