Kurzfilme

Filmkiste und KTS sorgen für noch mehr Kinospaß

Geesthacht (kl). Die Geesthachter Kurzfilmtage im Kleinen Theater Schillerstraße sind bei den Kinobesuchern gut angekommen.

Und es geht weiter mit den Leinwand-Abenteuern, die in maximal zehn Minuten ganze Geschichten erzählen. Ab August wird vor allen Vorstellungen der Geesthachter Filmkiste ein Vorfilm gezeigt. Darum ändert sich die Anfangszeit: Statt um 20.15 Uhr geht es bereits um 19.30 Uhr los. Der Eintritt kostet 6,50 Euro, für Mitglieder vier Euro.

Neun cineastische Highlights zeigt die Filmkiste im zweiten Halbjahr - zweimal monatlich am Dienstag. Den Auftakt macht am 7. August der Film "Atmen" des Österreichers Karl Markovics. Er erzählt die Geschichte von Roman, der im Gefängnis sitzt. Nur, wenn er es in einem Job länger als einen Tag aushält, könnte er den Rest seiner Strafe erlassen bekommen. Da soll ausgerechnet die Arbeit als Leichenbestatter den Durchbruch bringen. Es dauert lange, bis Roman durchatmen kann - ein erster Schritt in ein selbstbestimmtes Leben. Die weiteren Termine:

21. August: "Der Junge mit dem Fahrrad" erzählt die Geschichte eines Jungen, der auf der Suche nach seinem Vater ist. Dabei gerät er an falsche Freunde - und gewinnt in der Friseurin Samantha eine Verbündete.

4. September: "Romeos". Schwul, lesbisch, transsexuell? In diesem Film über junge Menschen in der Kölner Szene geht es um die schwierige Suche nach der sexuellen Identität.

18. September: "Das Blaue vom Himmel". Hannelore Elsner spielt die an Alzheimer erkrankte Marga, die mit ihrer Tochter eine Reise in die Vergangenheit macht.

2. Oktober: "Das Leben gehört uns". Ein junges Paar kämpft um das Leben seines Kindes - nach den Tagebuchaufzeichnungen von Valéria Donzelli, die Hauptdarstellerin und Regisseurin ist.

23. Oktober: "Nur für Personal". Im Paris der 60er-Jahre gerät das geordnete Leben des Börsenmaklers Joubert aus den Fugen, als unter dem Dach ein neues spanisches Dienstmädchen einzieht.

30. Oktober: "Chinese zum Mitnehmen". Roberto führt ein Eisenwarengeschäft in Buenos Aires. Nur widerwillig nimmt der notorische Einzelgänger den jungen Chinesen Jun unter seine Fittiche und findet dabei einen Ausweg aus seinem tristen Dasein.

13. November: "Die Reise des Personalmanagers" führt einen Mann auf eine Odyssee in ein fremdes Land - ein Roadmovie mit viel Komik.

27. November: "Das kleine Zimmer". Nach einer Todgeburt hat die junge Rose jede Freude am Leben verloren. Doch dann lernt sie den kauzigen Rentner Edmond kennen.

11. Dezember: "Helden des Polarkreises". Schon lange ist Janne arbeitslos und hat es sich im Wohnzimmer seiner Freundin bequem gemacht. Doch dann muss er ganz schnell einen Digitalreceiver besorgen.