"Tolerantes Geesthacht"

Spielgruppe sucht Nachwuchs

Geesthacht (knm). Die Spielgruppe der "Agenda 21 - Tolerantes Geesthacht" sucht Nachwuchs.

Die ein- bis dreijährigen Kinder treffen sich immer montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr. "Wir gehen viel gemeinsam raus auf den Spielplatz oder zu den Schafen. Und wir singen viel", erzählt Betreuerin Andrea Herden, die sich zusammen mit Antje Arntzen und Doris Witten um die zehn Kinder kümmert. Weil bald einige ihrer Schützlinge in den Kindergarten kommen, kann die Gruppe vier bis fünf neue Kinder aufnehmen. Die Betreuung im Oberstadttreff (Dialogweg 1) kostet sechs Euro pro Vormittag und muss für einen Monat im Voraus gebucht werden.

"Die Gruppe soll Integration fördern, ist explizit für deutsche und ausländische Kinder eingerichtet worden", sagt Heike Zech, von der Initiative "Agenda 21". "Gerade in der frühkindlichen Phase lernen Kinder Sprachen ganz selbstverständlich. Besonders in dieser Zeit muss man sie deshalb fördern." Deshalb hofft Heike Zech, dass auch türkische und russische Eltern ihre Kinder für die internationale Spielgruppe anmelden.

Wer Interesse hat, meldet sich bei Heike Zech (0 41 52) 8 87 09 58 oder Dorly Petersen (0 41 52) 1 58 09 71.