Einbrecher-Pärchen

Haus beobachtet und an der Tür gehebelt

Geesthacht (ger). Offenbar gründlich in Augenscheinschein genommen hatte ein Einbrecherduo ein Haus am Richtweg:

Am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr klingelte es an der Tür des Einfamilienhauses. Doch die Besitzerin (68) erwartete keinen Besuch - und ignorierte die Türklingel. Kurz darauf fiel ihr auf, dass sich eine Frau in ihrem Garten umsah und das Haus genau in Augenschein nahm. Damit nicht genug: 20 Minuten später kam die Unbekannte zusammen mit einem Mann zurück und durchforstete einen Busch an ihrem Grundstück. Stutzig wurde die Hausbesitzerin allerdings erst am nächsten Tag - als sie im Wohnzimmer Holzsplitter entdeckte. Wie sich herausstellte, stammten sie von mehreren Aufhebelversuchen der Terrassentür, die den Einbrechern allerdings standhielt.

Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise zu den mutmaßlichen Einbrechern. Die Frau war etwa 30 Jahre alt, 1,65 Meter groß, dunkelblond, leicht kräftig gebaut und trug einen grün-blauer Pullover. Der Mann war ebenfalls etwa 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, schlank und hatte schwarze Haare. Er trug eine schwarze Lederjacke, weiße Jeans und hatte eine verbundene Hand. Wer das Paar oder ein verdächtiges Auto rund um den Richtweg beobachtet hat, erreicht die Polizei unter Tel. (0 41 52) 8 00 30.