Lions Club

Seerosen bringen Sonderpreis

Geesthacht (gb). Riesenfreude in den Klassen 1/2 und 9 der Hachede-Schule:

Die von Petra Bröker und Martina Tonn geführten Klassen haben sich am Friedensplakatwettbewerb beteiligt, den jedes Jahr der Lions Club in vielen Ländern veranstaltet. Mit Erfolg: Die achtköpfige Klasse von Petra Bröker hat überzeugt, die Jury bedachte die Hachede-Schule mit einem Sonderpreis. "Euer Bild, das nahezu dreidimensional wirkt, hat uns wirklich begeistert", sagte Bernd Donker, der mit Dr. Rainer Döhl-Oelze vom Lions Club Herzogtum Lauenburg in der Hachede-Schule die begehrten Urkunden und je 100 Euro für die Siegerklassen und für die Schulkasse überreichte.

Das diesjährige Motto lautete: "Kinder wissen, was Frieden ist". Die Klasse 1/2 hat mit ihrem Bild die berühmte Bilderserie "Seerosen" des Impressionisten Claude Monet nachempfunden. Das 60 mal 80 Zentimeter große Bild wirkt simpel, der Anblick stimmt den Betrachter auf Anhieb positiv. "Um die Wasserfläche authentisch darzustellen, trugen die Kinder die Farbe mit den Händen auf die Leinwand auf. Das Blumen-Ensemble haben wir aus gefärbten Kaffee-Filtertütchen angefertigt", sagt Petra Bröker. Die Klasse 9 hat den Friedens- und Gemeinschaftsgedanken in Form von mosaikartiger Ansammlung von Handabdrücken und Peace-Zeichen umgesetzt.

Alljährlich nehmen etwa 350 000 Kinder aus 65 Ländern am Friedensplakatwettbewerb vom Lions Club teil. Ziel: Schülern Gelegenheit zu geben, Gefühle zum Thema Frieden kreativ auszudrücken. Das haben die Hachede-Klassen zum vierten Mal geschafft.