Umbau

VW Siemers investiert mehr als 500 000 Euro

Geesthacht (gb). "Wir bauen um", sagt Matthias Jenß, Geschäftsführer und Verkaufsleiter der VW-Siemers GmbH & Co. KG.

Die Volkswagen-Vertretung an der Geesthachter Straße 72-74 ist ein modernes Autohaus mit autorisierter Service-Werkstatt und einem großen Ausstellungsgelände, zugleich Arbeitgeber für mehr als 40 Mitarbeiter. Bereits 2006 wurde die Ausstellungshalle für Neuwagen und damit die vordere Fassade praktisch neu gebaut. Nun wird noch einmal weit über eine halbe Million Euro investiert - für die Modernisierung des gesamten Werkstattbereichs. Er soll nicht nur modern aussehen, auch Service-Qualität und Ökologie sollen optimiert werden. So wird die 1970 erbaute Werkstatt komplett saniert und bekommt ein neues Dach. Innerhalb der Werkstatt wird die Aufteilung der Service- und Diagnostikeinheiten optimiert, unter anderem der Hauptuntersuchungsstand nach hinten verlegt. Hinzu kommt ein 100-Quadratmeter-Neubau, in dem die Direktannahme untergebracht wird.

Der Umbau wird von April bis Ende Juni dauern. "Dadurch wird es zeitweise sehr eng auf dem Gelände. In der Woche nach Ostern müssen wir die Werkstatt einmal komplett schließen, denn dann wird das Dach ausgetauscht. Durch die Bauarbeiten kann es auch lauter werden. Daher bitten wir alle Kunden und Nachbarn um Nachsicht und Verständnis", sagt der VW-Händler und verspricht: "Wir werden alles daran setzen, dass sämtliche Arbeiten zügig erledigt werden."