Ladendetektiv

Apfeldiebstahl mit gravierenden Folgen

Geesthacht (ger). Eigentlich ging es nur um einen Apfel - im Wert von 50 Cent. Den hatte sich ein 44-Jähriger am Sonnabend gegen 19.30 im Edeka-Markt Lippert einfach so in die Tasche gesteckt.

Dabei hatte ihn der Ladendetektiv beobachtet und den unehrlichen Einkäufer zur Rede gestellt. Doch statt Reue zu zeigen, hetzte der Mann seinen gut gehorchenden Schäferhund auf den Detektiv. Auf das Kommando "Fass" biss das Tier den Mitarbeiter in Bein und Arm. Der Apfeldieb flüchtete samt Hund, doch der Detektiv nahm die Verfolgung auf und konnte den Uneinsichtigen zusammen mit der herbeigerufenen Polizei kurze Zeit später stellen. Die Beamten kannten den Mann bereits wegen ähnlicher Delikte in anderen Läden. Der Apfelklau wird jetzt aber gravierende Folgen haben: Die Polizisten schrieben eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls, Unterschlagung und Verstoßes gegen das Gefahrhundegesetz. Der nicht bezahlte Apfel könnte im Nachhinein ein sehr teurer Genuss für den Geesthachter werden.