Namen und Nachrichten

Hoher Besuch aus Kiel: Die beiden Geesthachter Grünen -Kandidaten für die Landtagswahl, Annedore Granz und Ali Demirhan, begrüßten für einen Nachmittag die Grünen-Landesvorsitzende Eka von Kalben in der Stadt. Im Zuge der landesweiten "Tour der Vielfalt" wurde gemeinsam die Moschee und der Alevitische Kulturverein besucht und mit einer Jugendgruppe der "Düne" diskutiert. Die Grünen informierten außerdem Geesthachter an einem Stand in der Fußgängerzone über ihre Politik. "Das wichtigste Ziel unserer Tour der Vielfalt ist es, Migranten vor Ort anzusprechen. Wir wollen nicht über Menschen mit Migrationshintergrund reden, sondern mit ihnen gestalten. Schleswig-Holstein braucht eine neue Willkommenskultur für alle, die hier leben wollen", so von Kalben. Zusammen mit Grünen-Vertretern aus Geesthacht sprach sie in der Fußgängerzone gezielt Migranten an und lud sie ein, in der Politik mitzumachen. "Die Reaktionen sind immer sehr positiv, denn viele der Angesprochenen haben sonst das Gefühl, dass sich niemand wirklich für sie interessiert. Aber das ist falsch", so die Landesvorsitzende.

Der Nachwuchs des Tennis-Club Geesthacht (TCG) hat beim Turnier der Mini-Cup-Serie in Trittau für Kinder bis zu zehn Jahren super gespielt. Marleen Peya (9), die mit einem 1. und 2. Platz bereits sehr erfolgreich in die Mini-Cup-Saison gestartet war, belegte erneut einen 2. Platz von acht Teilnehmern. Eine Überraschung gelang Emma Irrek (8) in ihrem Jahrgang (2003). Sie setzte sich gegen zehn Kontrahentinnen durch und machte den ersten Platz. Bis Ende April haben die Mädchen nun noch Zeit, sich auf das abschließende Masters-Turnier der Mini-Cup-Serie vorzubereiten.

Die Feuerwehr Escheburg hat an einem Blaulichttraining im ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Lüneburg teilgenommen. Dabei wurde dem Team um Wehrführer Ingo Arndts einiges abverlangt. Bei Glätte wurden zum Beispiel Vollbremsungen und Ausweichmanöver geübt.

Das France Mobile war zu Gast an Grund- und Gemeinschaftsschule in der Oberstadt. Die Sprachreferentinnen Virginie Bousquet (25) und Sophie Jean (27) besuchten die 6., 7. und 8. Klassen. Ein Jahr lang fahren die Studentinnen aus Frankreich Schulen in Schleswig-Holstein an, das Motto: Französisch lernen macht Spaß. Für die Schüler war das France Mobil eine willkommene Abwechslung. Und tatsächlich bejahten am Ende des Tages etliche Sechstklässler die Frage, ob sie sich auf Französisch als Unterrichtsfach freuen.