Meldungen

Guten Morgen, liebe Leser!

Da ist es wieder: Hamburgs Schmuddel-Wetter - und damit automatisch auch genervte Kinder. Gerade noch sorgten Schlitten, Schneeballschlacht und die Aussicht auf zugefrorene Teiche für beste Laune. Doch jetzt ist der Matsch draußen quasi Sinnbild für die Stimmung der Familien drinnen: Wohin bloß mit der überschüssigen Kraft des Nachwuchses? Wir haben dafür zum Glück den Küchentisch entdeckt. Er wurde kurzerhand zur Tischtennisplatte umfunktioniert. Zwar wird jetzt manchmal im Stehen gegessen und auch der Adventskranz hat seinen angestammten Platz verloren. Aber dafür hält der Sport den Familiensegen im Lot. Einen entspannten Endspurt auf Weihnachten wünscht

Ihre Redaktion

Mit Messern und Pfefferspray

Kaum war es dunkel, entwickelte sich gestern Nachmittag eine handfeste Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern im Asylbewerberdorf am Curslacker Neuen Deich. Sechs Streifenwagen rückten an, um die mit Messern und Pfefferspray bewaffneten Kontrahenten zu trennen. Ein Beteiligter kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, zwei wurden vorläufig festgenommen.

Schniedewind auf der Marylou

Carsten Schniedewind begibt sich mit seiner legendären Party-Reihe wieder auf schwankende Planken: Für Sonnabend lädt er auf die Marylou ein, die wie immer im Advent am Anleger Serrahnstraße festgemacht hat. Die Tanznacht zur Musik des selbsternannten Marylou-Stammgastes beginnt um 20.30 Uhr. Eintritt: sechs Euro.

Püttenhorst eine Stunde ohne Strom

Für eine Stunde ging in den Haushalten rund um die Straße Püttenhorst gestern nichts mehr. Um 16 Uhr legte ein Kurzschluss im Kabelnetz von Vattenfall die Gegend lahm. Etwa eine Stunde später gingen durch das Umschalten der Versorgungsleitung die Lichter wieder an. Parallel gruben zwei Fachfirmen das defekte Kabel aus, ersetzten den betroffenen Bereich durch eine neue Leitung.