Leserbrief: HINZ & KUNZT

"Wettbewerb - mit wem?"

Betr.: "Harter Wettbewerb auf der Straße", Bergedorf-Seite vom 20. 11. 2012

Ich habe heute von diesem Artikel erfahren, als ich auf dem Bergedorfer Markt gestanden habe! Also bin ich gleich los, um diesen Artikel zu lesen! Wenn man den so liest, fragt man sich, worum geht es hier eigentlich? Mir ist in den 19 Jahren, die ich bei HINZ & KUNZT bin, noch nicht bewusst geworden, dass wir uns in einem Wettbewerb befinden. Mir soll doch mal einer erzählen, mit wem wir uns dort in einem Wettbewerb befinden und ob die auch ein soziales Produkt verkaufen? Weiterhin tun wir uns alle keinen Gefallen, wenn so etwas in der Zeitung steht, so etwas muss intern gelöst werden.

Wenn HINZ & KUNZT im Jahresbericht 2011 mitteilt, dass der Verkaufserlös der HINZ & KUNZT bei nicht mal 38 % liegt, ist das nicht so viel. Denn wir lagen mal bei fast 50 Prozent. Uns fehlen die LeserInnen zwischen 18 und 45 Jahren, die sich für die soziale und wirtschaftliche Problematik der Stadt interessieren.

Erich Heeder, HINZ & KUNZT-Verkäufer, 22117 Hamburg

Mit Namen gekennzeichnete Leserbriefe müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen, die sich das Recht auf Kürzungen vorbehält.