Claussen-Simon-Stiftung

Stadtteilschule erhält Vorstandsbüro

Lohbrügge. Die Stadtteilschule Richard-Linde-Weg bekommt demnächst ein großzügiges Vorstandsbüro. Doch in den Ledersesseln wird nicht etwa Schulleiterin Angelika Maijer Platz nehmen.

Und an den hochwertigen Laptops oder Tablet-Computern auf dem schnieken Konferenztisch werden auch nicht Abteilungsleiter wie Oberstufen-Koordinator Uwe Debacher arbeiten.

"Diese gediegene Umgebung soll Schüler in die Welt der Wirtschaft eintauchen lassen. Wie Vorstände großer Firmen entwickeln sie hier Strategien, befassen sich aber auch mit alltäglichen unternehmerischen Anforderungen wie dem Berechnen von Steuern und Sozialabgaben. Die Ergebnisse fließen dann ein in Schülerfirmen", sagt Debacher, der sich selbst noch immer fragt, ob er das alles nur träumt. Doch seit gestern herrscht Gewissheit: Mit einer Anschubfinanzierung von 50 000 Euro wurde die Stadtteilschule feierlich in das Förderprogramm der Claussen-Simon-Stiftung aufgenommen. Ihr Ziel: Die Wirtschaftskompetenz der Oberstufen-Schüler am Richard-Linde-Weg fördern.

Dafür bekommt Uwe Debacher nun sowohl das Geld für seine Vorstands-Etage als auch beste Kontakte zu Fachleuten aus der realen Wirtschaft und den entsprechenden Universitäten: "Auf meine vorsichtige Frage, ob vielleicht auch ein Etat für Referenten vorhanden ist, wurde bei der Stiftung gleich auf deren beste Kontakte in die Ökonomie hingewiesen, von denen ich gern profitieren dürfe."

Also entwickelte der 56-Jährige das Projekt gleich in mehrere Richtungen weiter. Neben dem Oberstufen-Profil "Wirtschaft", das gerade in enger Abstimmung mit den aktuellen Elftklässlern konkretisiert wird, entsteht auch das Konzept für entsprechende Ökonomie-Profilklassen in den Stufen neun und zehn. Zudem soll das Vorstandsbüro am Richard-Linde-Weg auch für Wirtschafts-Projekte anderer Schulen offen sein.

Geheimnis des Erfolgs ist übrigens Uwe Debachers vor mehr als zehn Jahren gründete Schülerfirma "Netthelp", einer Internet-Feuerwehr versierter Oberstufler, die Aufträge diverser Schulen und Institutionen übernimmt. Sie stand Pate für die Bewerbung bei der Claussen-Simon-Stiftung.