Jubiläum

Notenkünstler aller Genres begrüßt

Bergedorf (upb). Wenn Musik von Merkl feiert, dann kommen die Notenkünstler:

Chorleiter-Legende Hellmut Wormsbächer etwa, dazu Prof. Dr. Wolfgang Hochstein, Chef der Hasse-Gesellschaft, und sogar Schulsenator Ties Rabe, ganz privat mit Ehefrau Katrin Rabe. "Das sind Freunde aus allen Epochen", sagte Stefan von Merkl, Inhaber in zweiter Generation, beim Blick in die Runde der über 150 Gäste beim Fest zum 50. Geburtstag des Familienunternehmens.

Den Ton gab an der Stuhlrohrstraße 10 natürlich die Musik an. Das waren Drehorgel-Spieler Friedhelm Joost, Martin Moritz als Bar-Pianist, die Saiten-Künstler "The Muses' Fellows" und die Hauptattraktion des Abends: "Elbtonal" - eine sagenhafte Percussion-Gruppe, die Rhythmus auf allem erzeugt, was klingt - Stuhllehnen, Kochlöffel, Tische und Teller eingeschlossen. Kurz vor ihrer China-Tournee gab das Quartett sein erstes Gastspiel in Bergedorf.