Meldungen

Guten Morgen, liebe Leser!

Was waren doch für Überredungskünste gefragt, unsere Kinder für ihren ersten Besuch im Universum in Bremen zu begeistern. "Nein!", war die festzementierte Meinung. "Wir wollen lieber zu Oma und Opa." Natürlich ist anschließend jetzt die Begeisterung über die sagenhaften Naturwissenschafts-Phänomene des Universums groß. Am besten soll es gleich wieder dahin gehen. Ich frage mich, ob die Kinder ihre anfängliche Ablehnung von uns Eltern gelernt haben. Machen wir nicht auch immer wieder nur das, was wir ohnehin schon kennen? Wirkt Neues, Unbekanntes nicht auch auf uns abstoßend? Dabei sollten wir hier eher von den Kindern lernen: Neugier zulassen, auch Überraschungen. Denn das Schönste am Leben sind doch die (hoffentlich positiven) Zufälle, meint

Ihre Redaktion

Katzenclub-Chefin mit Findelkind

Ingrid Seele hat seit gestern besonders kuscheligen Besuch in ihrem Gästezimmer: Eine Rassekatze der Gattung "Britisch Kurzhaar" wurde wenige Häuser weiter, am Richard-Gödeke-Weg, aufgegriffen. Sehr wahrscheinlich ist das Tier entlaufen, vermutet Seele, Chefin des 1. Allgemeinen Hamburger Katenclubs. Sie wartet unter (040) 724 34 34 auf einen Anruf der Besitzer, die ihr allerdings die richtige Farbe des Fells nennen müssen, damit das Tier nicht in falsche Hände kommt.