Show & Markt

Ganz typisch Vier- und Marschlande

Bergedorf. Wenn Bergedorf sein 850. Geburtstag feiert, lässt sich auch die Landbevölkerung nicht lumpen. Sie gratuliert dem Bezirk mit einem Geschenk der besonderen Art: Am Wochenende wird unter dem Motto "Land kommt in die Stadt" ein großer Markt mitten in Bergedorfs Innenstadt aufgebaut.

Auf der Alten Holstenstraße, zwischen der Kirche St. Petri und Pauli und dem Serrahnwehr, sollen sich die "Städter" an Blumen, Gemüse, Musik, Tanz und Gesang erfreuen können.

Organisiert wird der Markt ehrenamtlich von Mitgliedern der Gemeinschaft Vier- und Marschlande (GVM), einem Verein, in dem zahlreiche Vereine, Verbände und Firmen aus dem Landgebiet organisiert sind. "Land kommt in die Stadt" ist die erste Veranstaltung der GVM in Bergedorf in dieser Art und Größe. "Es soll ein Fest für die ganze Familie in ungezwungener Atmosphäre werden", sagt GVM-Vorsitzende Marlis Clausen.

Direkt vor der Kirche wird die Bühne aufgebaut. Von der aus begrüßt Sängerin Charlene am Sonnabend um 10 Uhr die Bergedorfer mit ihrer Landgebiets-Hymne "Wir sind die Vier- und Marschlande". Ab 10.30 Uhr werden verschiedene Gesprächspartner zum Thema "Die Vier- und Marschlande und ihre Schätze" interviewt. Charlene singt erneut um 11, 12 und 18.30 Uhr.

Ab 11.45 Uhr gibt Drehorgelspieler Peter Böhm den Ton an. Kinder können bei ihm ein "Drehorgel-Diplom" erwerben - jeweils ab 12, 13, 14 und 15 Uhr. Die Vierländer Speeldeel und ihre Nachwuchsgruppe Speeldeel Kids zeigen ab 17.30 Uhr ihr Können. "Die Junx" sorgen ab 19.30 Uhr für Partylaune.

Am Sonntag dann stellt die GVM sich und ihre Projekte ab 11.15 Uhr vor. Eine Viertelstunde später spielt der Spielmannszug Vierlandria. Ein zweites Konzert gibt der Spielmannszug um 14 Uhr. Erntedankkönigin Lina von der Heide und -prinzessin Natalie Zboinski stellen sich ab 12.30 Uhr in Vierländer Tracht "dem gemeinen Volk" vor. Um 13 Uhr betreten Vierländer Speeldeel und Speeldeel Kids die Bühne. Schlagerpop von Charlene ist für 15 Uhr angesetzt. "Die Junx" sind ab 16 Uhr am Start.

Auf dem Markt neben der Bühne präsentieren Gartenbauer und Blumenhändler ihre Schätze. Gastronomen bieten etwa Fischbrötchen, Crepes und Bergedorfer Bier an. Der Förderverein Vierländer Ewer informiert über seinen Schiffsbau im Bergedorfer Hafen. Die Tourismus-Sparte der Wirtschaftsinitiative WSB wirbt für Ausflugsziele im Bezirk, ebenso die Vier- und Marschländer Rundümwieser.