Betreuung

Kita-Anspruch verdrängt die Jobs der Tagesmütter

Bergedorf (stri). Ab heute gilt der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz ab dem zweiten Lebensjahr:

Über fünf Stunden inklusive Mittagessen freuen sich viele Eltern, die Tagesmütter haben dabei jedoch das Nachsehen. Wie berichtet, musste Ende Juni das "Parktantenhaus" in Lohbrügge mangels Nachfrage schließen.

Auch bei der "Tagesmütterbörse" im bezirklichen Jugendamt zeichnet sich ein Trend ab: Waren hier 2011 noch 105 belegte Tagesmütter registriert, sind es aktuell nur noch 81. Sie betreuen aber immerhin noch 347 Kinder, im Vorjahr waren es 362 Kinder.

Bislang schätzen viele Eltern die kleinen Gruppen bei Tagesmüttern, die nicht mehr als fünf Kinder betreuen dürfen. Melanie Leonhard, SPD-Fachsprecherin für Familienthemen in der Bürgerschaft, kündigt aber auch hier eine Neuerung für die Kitas an: "2013 werden wir die Erzieher-Kind-Relation in ausgewählten Stadtgebieten verbessern und mit kleineren Gruppen mehr Qualität schaffen."