Ausstellung

Bilder aus Asien in der Bergedorfer Mühle

Bergedorf (cr). Seinen ersten Fotoapparat bekam er im Alter von zehn Jahren geschenkt: Für eine von nur zwei "Rollfilmkameras 6x9 Zentimeter" hatte sein Opa stundenlang - erfolgreich - vor einem Konsum-Laden in Jena angestanden.

Das Fotografieren wurde ein Hobby, das Jürgen Hübner (72) bis heute begleitet. An diesem Wochenende ist der Boberger in der Bergedorfer Mühle an der Chrysanderstraße 52a zu Gast, gestaltet dort eine Ausstellung rund ums Thema Asien mit Fotos, Bilder-Show, Anekdoten und mehr. Zudem verkauft er seine Bilder zugunsten des Kinderhospizes "Sternenbrücke" in Rissen.

Es sind Fotos aus vielen Teilen der Welt, die der 72-Jährige zeigt. Der Rentner - der einst das Theaterschiff am Mäuseturm betrieb und auch dort schon Eintrittsgelder für das Kinderhospiz sammelte - hat Myanmar, Indien, Vietnam und Nepal bereist. Neben den Fotografien zeigt er eine fortlaufende Bilder-Show, liest zudem am Sonnabend (18.30 Uhr) und Sonntag (15 Uhr) aus seinen humorvollen Reisenotizen mit dem Titel "Mails aus Unawatuna".

Auf der Galerie der unter Denkmalschutz stehenden Bergedorfer Mühle können sich die Besucher zudem mit thailändischer Tom-Kha-Gai-Suppe stärken. Zu sehen ist Jürgen Hübners Ausstellung am Sonnabend von 17 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.