Kreativworkshop

Marlene und Sandra auf Talentsuche

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und haben doch so viel gemeinsam:

Die Bergedorferin Sandra Yeboah ist selbstbewusst, impulsiv und äußerst ambitioniert: "Ich möchte international groß rauskommen!" Marlene Ulrich aus Geesthacht ist ein Jahr jünger, pointiert-wortgewandt, aber etwas zurückhaltender: "Beruflich auf der Bühne stehen ist Plan A. Kreative Menschen sind aber flexibel." Die Kreativität haben beide Schülerinnen zweifelsfrei gemeinsam, auch wenn sie in unterschiedlichen Bereichen liegt. Marlenes Welt ist das Schauspiel, Sandra singt für ihr Leben gern.

Ihre Fähigkeiten wollen die beiden jetzt verbinden und auch anderen Jugendlichen näher bringen. Im August veranstalten sie unter dem Motto "Music meets drama" (Musik trifft auf Theater) einen Workshop für Gesang und Schauspiel. Maximal 30 Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 können vom 13. bis zum 18. August drei Stunden täglich Musik- und Theaterluft schnuppern. "Wir können sicher vieles von der Erfahrung weitergeben."

Denn die Karrierechancen stehen bei beiden nicht schlecht. Sandra spielt mit sieben schon Geige und singt im Kirchenchor. Mit 14 nimmt sie ihren ersten selbst geschriebenen Song auf, gewinnt gleich mehrere Gesangswettbewerbe. Im Oktober singt und tanzt die 18-Jährige im ZDF-Musikfilm "Nur eine Nacht" gemeinsam mit ihrem Idol Yvonne Catterfeld. Auch für ihr erstes Album konnte sie prominente Unterstützung gewinnen. Die Songs, die derzeit im Tonstudio entstehen, schrieb Doris Decker, Songwriterin von Udo Lindenberg oder "Ich & Ich".

Was für Sandra die Musik ist, ist für Marlene das Schauspiel. Die 17-Jährige hat schon in der vierten Klasse angefangen, Theater zu spielen. Mit der Theater Jugend Hamburg stand sie diese Saison in dem Stück "Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum" auf der Bühne. Bei der Agentur "New Talent" wird Marlene nun regelmäßig von Profis gecoacht.

In ihrem Workshop möchten die beiden ihre breiten Erfahrungen weitergeben. "Die Teilnehmer sollen sich ausprobieren und in erster Linie Spaß haben", erklärt Sandra. "Viele Menschen haben Talent, trauen sich aber nicht, den ersten Schritt zu machen", fügt Marlene hinzu. Daher ist ihr Workshop auch kostenlos und es braucht keine Vorerfahrung. "Sollen sie ruhig schief singen, wenn es nur Freude macht", lacht Sandra.

Am Anfang der Workshopwoche sollen sich die Teilnehmer für ihren persönlichen Schwerpunkt Gesang oder Schauspiel entscheiden. Sandra wird mit ihren Schützlingen dann einige Lieder proben. "Die wollen wir dann auch professionell im Studio aufnehmen." Dafür steht die Technik in der CMS-Musikschule bereit. Auch beim Schauspielunterricht soll die Praxis im Vordergrund stehen. "Es geht nur über learning by doing", weiß Marlene: "Daher muss ich den Teilnehmern erst mal die Angst nehmen, damit sie Hemmungen ablegen". Beim Theaterspielen müsse der Darsteller sich ständig Aufmerksamkeit verschaffen. "Das geht nur durch Übertreibung." Am Ende der Woche wollen die beiden Coaches dann mit beiden Gruppen eine Bühnenshow in der Gretel-Bergmann-Schule zeigen.

Dass diese ein Erfolg wird, davon sind Sandra und Marlene überzeugt. "Wir werden hart daran arbeiten!" Sich für ihre Ziele mit voller Kraft einzusetzen, ist für die Schülerinnen der Schlüssel zum Erfolg. Für ihre Workshop-Idee haben die beiden am Ideenwettbewerb "Think Big" des Telefonanbieters O2 und der TSG-Bergedorf teilgenommen und gewonnen. Jetzt fördert die Initiative die Raum- und Werbekosten für das Vorhaben. Die beiden Nachwuchskünstlerinnen veranstalten den Workshop parallel zu ihrem eigentlichen "Hauptjob", der Schule. Denn falls es mit dem Weltruhm nichts wird, wollen beide in zwei Jahren das Abitur in der Tasche haben.

"Vielen Jugendlichen in unserem Alter fehlen doch klare Ziele nach der Schule", meint Sandra. "Vielleicht entdecken ja einige ihr kreatives Potenzial in unserem Workshop", hofft Marlene "Wir wollen ihnen eine neue Welt eröffnen." Eine Welt mit Plan A.

Anmeldungen für den kostenfreien Workshop (13.-18. August, 16-19 Uhr): Mail musicmeetsdrama@yahoo.de , Telefon (040) 738 30 70