Weidenbaumsweg

Linksabbieger müssen hier bis zu 15 Minuten warten

Bergedorf (tv). Deutsche Autofahrer haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 36 Stunden im Stau gestanden, berichtet das Info-Unternehmen Inrix.

Europas Spitzenreiter sind die Städte Mailand, Brüssel und Paris, wo bis zu 70 Stunden errechnet wurden. Aber Bergedorf holt auf. Hunderte von Autofahrern saßen gestern eine Viertelstunde oder länger im Weidenbaumsweg fest.

Die Ursache: Viele Autofahrer umfahren die gesperrte Vierlandenstraße in Richtung Autobahn 25 über den Weidenbaumsweg. Dort aber gibt es beim Einbiegen nach links in den Sander Damm erhebliche Probleme. Die Grünphase an der Kreuzung ist sehr kurz, denn die Ampelschaltung wurde - wegen der in Gegenrichtung ebenfalls gesperrten Vierlandenstraße - zugunsten der Fahrrichtung Sander Damm gerade erst umgewandelt. Außerdem ist da noch der Gegenverkehr aus Richtung Randersweide, der das Linksabbiegen erschwert. So kommt es, dass bei jeder Grünphase nur zwei oder drei Fahrzeuge Richtung Autobahn einbiegen können, Autos und Busse stauen sich bis zur B 5 zurück. Der Chef der Bergedorfer Verkehrspolizei Hans-Jürgen Gaeth will jetzt überprüfen, ob sich die Ampelphasen an der Kreuzung noch einmal optimieren lassen.