Thema der Kirche

Ein göttlicher Akkord

In den Fußballstadien wird bei der EM viel gesungen. Die Fans haben ihre Gesänge zur Unterstützung der eigenen Mannschaft. In der Kirche wird natürlich auch gesungen. Und was ist mit Gott? Singt er auch?

"Ich glaub an einen Gott, der singt, von dem alles Leben klingt." So heißt es in einem modernen Glaubenslied. Der dreifaltige Gott - Vater, Sohn und Heiliger Geist - wird mit Musik und Gesang in Verbindung gebracht. Was Gott tut, wird in diesem Lied durch Begriffe der Musik beschrieben.

So wird die Schöpfung zur Melodie, die Gott als Schöpfer erfunden hat. Jesus Christus und seine Botschaft werden zum Sänger und zum Lied. Und der Heilige Geist vereinigt die vielen Menschen in der Kirche zum göttlichen Akkord. So entsteht ein millionenfacher Chor.

Gott lädt uns ein, mitzusingen in diesem Chor. Wir sollen auch Töne im Lied des Lebens und der Liebe sein, das Jesus Christus singt.

Musik setzt Menschen auch in Bewegung. In diesem Sinne sind wir Menschen eingeladen, uns in den Rhythmus des Liedes Jesus Christi von Liebe und Leben einzuschwingen.

In der beginnenden Ferien- und Sommerzeit besteht die Chance, Gottes Melodie des Lebens und der Liebe zu entdecken: in der Natur, in Kunst und Kultur; in der Begegnung mit Menschen.

"Ich glaub an einen Gott, der singt, von dem alles Leben klingt."