Bezirksversammlung

Mit Reizthemen in die Sommerpause

Bergedorf (he). Für die letzte Sitzung vor der Sommerpause hat die Bezirksversammlung heute (Rathaus: 18 Uhr) diverse Reizthemen auf die Tagsordnung genommen.

Mangelhafte Kundeninfos im Bahnhof und das Fehlen von Wegweisern davor zählen ebenso dazu wie der Abbruch des Lichtkunstprojektes am Schloss, die Verkehrsbelastung des Billwerder Billdeichs und Vorstöße für Tempo 30.

Die Grünen möchten die Augustastraße in die Tempo-Begrenzung umliegender Straßen integrieren. "Warum Autos in der vergleichsweise kurzen Augustastraße 50 fahren dürfen, obwohl auf fast allen anderen Straßen des Villengebietes 30 gilt, ist unverständlich", so Norbert Fleige.

Solche Argumente kann die SPD für ihren erneuten Vorstoß für Tempo 30 auf der Justus-Brinckmann-Straße kaum ins Feld führen. Die Trasse zwischen Wentorfer und Holtenklinker Straße ist nicht nur erheblich länger und Querverbindung zweier Hauptstraßen, sie ist zudem die einzige Rettungszufahrt des Krankenhauses. Für den Billwerder Billdeich fordert die FDP eine Beruhigung anderer Art, will Lkw über 3,5 Tonnen von der Benutzung ausschließen.