Spendenaktion

Schülerlauf gegen den Bärenhunger

Neuallermöhe (ld). Der Bärenhunger von 15 braunen Riesen im Bärenwald an der Müritz ist vorerst gestillt: Rund 600 Schüler der 5. bis 8. Klassen der Gretel-Bergmann Schule erliefen bei einem Spendenlauf der Tierschutzstiftung "Vier Pfoten" fast 750 Kilogramm Tierfutter.

Jede gelaufene Runde auf der etwa 480 Meter langen Strecke honorierte ein anonymer Spender aus Hamburg mit 0,50 Cent für Obst und Gemüse. "Ich hoffe, das Futter kommt auch bei den Bären an, ich will die vier Runden nicht umsonst gelaufen sein", sagt Azum Aygün (12).

Dass Obst und Gemüse im Futtertrog der Braunbären an der Müritz landen, garantiert die Stiftung "Vier Pfoten", die das Waldgelände in Stuer (Mecklenburg-Vorpommern) seit sechs Jahren betreibt und dort Tiere aus schlechten Haltungsbedingungen in Zoos oder Zirkussen aufnimmt. Beim Spendenlauf war die Gretel-Bergmann-Schule auf Initiative von Jette Jungblut das erste Mal dabei. Die Lehrerin ist von dem Einsatz ihrer Schüler begeistert: "Es war einfach toll, wie sehr sie sich für den Tierschutz angestrengt haben", lobt sie. Insgesamt liefen die Schüler 2695 Runden, wodurch Futter im Wert von 1347,50 Euro finanziert wird. Das gibt rund 750 kg Obst und Gemüse, was die 15 Bären in Stuer etwa fünf Tage lang satt macht.

In den Sommermonaten ist der Bärenwald Müritz täglich von 9 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt kostet sechs Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder. Weitere Informationen zu dem Tiergelände und ermäßigten Eintrittstarifen gibt es im Internet unter www.baerenwald-mueritz.de .