CCB

Ärger über "Abzocke" im Parkhaus

Bergedorf. Mit Empörung haben viele Bergedorfer die Erhöhung der Parkgebühren im CCB-Parkhaus aufgenommen. Seit Anfang dieses Monats kostet die erste Stunde Parken dort nicht mehr 40 Cent, sondern einen Euro.

Das sind zwar nur 60 Cent mehr, aber immerhin eine Erhöhung um stolze 150 Prozent für diese Zeitspanne. Die zweite Stunde, die bisher einen Euro kostete, schlägt seit 1. Juni mit 1,50 Euro zu Buche, sodass zwei Stunden Parken insgesamt 2,50 Euro statt vorher 1,40 Euro kosten.

"Auch das zweistündige Parken ist also um 80 Prozent teurer geworden", hat Dieter Glück aus Nettelnburg ausgerechnet und ärgert sich: "Das ist doch jetzt richtige Abzocke im Parkhaus, die Preise fürs Parken sind explodiert. Sie zwingen die Besucher dazu, sich beim Bummel durchs CCB abzuhetzen oder beim Mittagessen sehr zu beeilen."

Ein kleiner Trost ist den CCB-Kurzparkern geblieben: sie können noch für 40 Cent parken, haben dann aber nur 30 Minuten Zeit. "Das nützt mir herzlich wenig", sagt Ismahel Kasmani. Die 34-jährige Reinbekerin fährt mehrmals in der Woche ihre Mutter zum Arzt im CCB und holt sie dort auch wieder ab. "Das ist in 30 Minuten meist nicht zu schaffen, weil es in der Arztpraxis fast immer etwas zu besprechen gibt", sagt Ismahel Kasmani, die an diesen Tagen nun zwei Euro statt zuvor 80 Cent Parkgebühren zahlen muss.

Center-Manager Uwe Eigenbrod gibt zu bedenken, dass Sparfüchse im CCB-Fachmarktzentrum nach wie vor eine Stunde lang kostenlos parken können - sofern sie einen Einkauf bei Saturn tätigen und ihre Karte dort abstempeln lassen. Und dass das Parkhaus nicht nur die Preise fürs Kurzparken erhöht hat, sondern auch mehr Leistung bietet: "Es ist jetzt täglich außer Sonntag bis 0.30 Uhr geöffnet - außer der Tiefgarage, die um 20.30 Uhr schließt."

Deutlich günstiger geworden ist seit Monatsanfang der Tarif für Langzeitparker im CCB-Parkhaus. "Sieben Euro statt vorher 15 Euro für den ganzen Tag, also weniger als die Hälfte", sagt Eigenbrod. Hintergrund: Auf die bisher überwiegend leeren oberen Parkdecks sollen mehr Langzeitparker gelockt werden, die im kostenlosen P&R-Parkhaus keinen Platz finden.

Übrigens: Im Hamburger Vergleich schneidet das CCB-Parkhaus noch recht günstig ab - siehe oben.